08.07.11

Riedlen-Grundschule: Ökumenischer Gottesdienst unter freiem Himmel

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 werden an der Riedlen-Grundschule Gögglingen auch ökumenische Gottesdienste in regelmäßigen Abständen gefeiert. Bisher wurden die ökumenischen Schulgottesdienste des Platzes wegen in der katholischen Kirche in Donaustetten abgehalten. Der aktuelle Gottesdienst fand unter freiem Himmel statt, und zwar in den Außenanlagen der evangelischen Riedlen- Kirche. Ein von Kindern gestalteter wunderschöner Altar wurde aufgestellt. Ein E-Piano wurde positioniert und eine Tonanlage installier

Am Morgen schauten Schüler/innen und Kollegium noch besorgt zum Himmel, an dem sich einige dunkle Wolken zeigten. Zu Beginn des Gottesdienstes zeigte sich der Himmel aber von seiner freundlichen Seite, und im Gottesdienst war die Sonne unser ständiger Begleiter.

 

Die Feier wurde zu einem pfingstlichen Erlebnis für alle Beteiligten. Der leitende Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika, Hermann Friedl, erklärte anhand der Symbole Feuer und Wind die Wirkungen des Heiligen Geistes und ließ dabei kräftige Böen durch das Mikrofon rauschen. Kinder aus der 4. Klasse hatten gemeinsam mit Religionslehrerin Bozena Herliczek eine eindrückliche Symbolpredigt vorbereitet, in der Vergleiche zu einem Heißluftballon gezogen wurden, der schlaff, gelangweilt und müde am Boden liegt und zum Fliegen kommt, wenn er über Feuerstöße mit heißer Luft gefüllt wird und bereit ist, sich dem Wind anzuvertrauen. Wer das Feuer des Heiligen Geistes in sich hineinlässt und sich dem Wind Gottes anvertraut, wird sich wundern, was mit ihm alles geschieht.

Die Kinder trugen die Symbolpredigt sehr gut vor, und einige Mitschüler verdeutlichten die Worte durch Bewegungen mit einem Fallschirm. Überhaupt waren viele Kinder in die Gestaltung des Gottesdienstes mit einbezogen, und da die Lieder aus dem Religionsunterricht bekannt waren, schallten sie weithin hörbar durch den Ortsteil, dass sich auch manch ein Nachbar sammelte. Zum Ende hin zeigte sogar der Himmel zusätzliches Wohlwollen, denn eine kleine Wolkenformation über der Kirche verwandelte sich in ein Herz und löste bei den Anwesenden Begeisterung und glückliche, ja pfingstliche Verwunderung aus.

 

Wie immer wurde der Gottesdienst vorbereitet und durchgeführt von Pfarrer Hermann Friedl (kath.), Pfarrerin Isabella Lehnert-Werner (ev.) und Frau Bozena Herliczek (kath.). Für die musikalische Begleitung sorgte der Organist Simon Kaifel. Mitgewirkt haben viele Kinder aus verschiedenen Klassen.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Organisatoren, Mitwirkenden und Helfern für ein unvergessliches Gottesdiensterlebnis unter freiem Himmel.

 

Hans Nägele, Rektor