03.05.13

"Im Schatten des Klosters... "

Vortrag im Rahmen des Doppel-Jubiläums 50 Jahre Versöhnungskirche / 80 Jahre Gemeindehaus "Kapelle"


Am 3. Mai 2013 hielt Lokalhistorikerin, Ulrike Häufele einen hochinteressanten Vortrag zur Geschichte der evangelischen Gemeinde in Wiblingen.

"Im Schatten des Klosters -
Die Entwicklung der evangelischen Gemeinde in Wiblingen von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis heute."

 

Die zahlreich erschienenen Besucher erfuhren sehr viele historische und aktuelle Einzelheiten über Wiblingen, das Kloster (Schloss) und die Protestanten, die sich hier im Schatten des Klosters niederließen.

Anfangs bestand die evangelische Gemeinde aus 266 Mitgliedern, war Teil der Kirchengemeinde Ulm und später Grimmelfingen und entwickelte sich, besonders nach dem Krieg zu einer stattlichen Gesamtkirchengemeinde mit einer Mitgliederzahl von 6.000, zu der heute vier Teilgemeinden, Versöhnungsgemeinde, Zachäusgemeinde, Riedlengemeinde (Donaustetten und Gögglingen) und Kirchengemeinde Illerkirchberg (Ober- und Unterkirchberg) gehören.

Diese vier Dörfer waren sein Anbeginn Teil der Kirchengemeinde Wiblingen und sind es auch nach der Strukturreform im Jahre 1992 geblieben.

Im Anschluss gab es bei einem kleinen Stehempfang  noch viele Gespräche mit der Referentin und untereinander.