Rückblick Tansaniareise im August 2019

Gastgeber und Gäste vor der Kirche in Tukuyu
Bildquelle: Tukuyu-Partnerschaft

In der Zeit vom 1. bis 23. August 2019 besuchten sechs Mitglieder aus den vier evangelischen Partnergemeinden Erbach, Dornstadt, Söflingen und Wiblingen und der stellvertretende Schulleiter vom Scholl-Gymnasium unsere Partnergemeinde in Tukuyu. Die Gäste erwartete ein sehr strammes Programm mit Besuchen und Gesprächen in den einzelnen Gruppen innerhalb der Kirchengemeinde in Tukuyu und auch private Besuche bei den Familien der Gastgeber. Weitere Besuche waren bei der Stadtverwaltung von Tukuyu, der Kirchenleitung der Moravian Church in Rungwe und bei den Partnerschulen vom Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasium und vom Schubart-Gymnasium.

 

Natürlich durfte der gemeinsame Gottesdienst in der Partnergemeinde in Tukuyu nicht fehlen.

 

Weiter gab es Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Tukuyu, den Kaparogwe-Wasserfällen, der Daraja la Mungu (Brücke Gottes = unser Symbol der Partnerschaft) dem Malawi-See, der Teefabrik in Tukuyu und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Auf dem Rückweg nach Dar es Salaam war noch ein Besuch im Ruaha-Nationalpark, um einen Einblick in die afrikanische Tierwelt zu erhalten. Leider haben nicht alle Reiseteilnehmer die Reise unversehrt erleben dürfen. Bei den Ausflügen gab es zwei Beinbrüche, von denen einer nicht abschließend in den Krankenhäusern in Tansania behandelt werden konnte. Hier hat die Reisegruppe erlebt, wie wertvoll unsere Partnerschaft ist: Die Gastgeber haben sich sehr aufopfernd um die Versorgung der beiden Verletzten gekümmert und alles getan, dass der bestmögliche Transport, die bestmögliche Versorgung der Verletzten erreicht wird und im einen Fall auch der schnelle Rücktransport nach Ulm ins Krankenhaus. Zwischenzeitlich sind alle Reiseteilnehmerinnen und Reiseteilnehmer mit vielen neuen Eindrücken in Ulm zurück.

 

Wir begegnen uns alle zwei Jahre entweder in Ulm oder in Tukuyu. In der 38-jährigen Partnerschaft sind durch diese Reise wieder viele weitere sehr enge, persönliche Beziehungen entstanden.

 

 

 

Walter Süss Partnerschaft Tukuyu-Ulm