Weltgebetstag 2020

© Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Titelbild zum Weltgebetstag 2020, Steh auf und geh! Nonhlanhla Mathe

Gottesdienst aus Simbabwe: „Steh auf und geh!“

Seit 70 Jahren wird auch in Deutschland der Weltgebetstag gefeiert und seit 50 Jahren sind katholische Frauen aktiv dabei. Die Autorinnen des Weltgebetstages 2020 sind Frauen aus Simbabwe.
Die Situation in dem von Krisen und extremer Dürre geplagten Land im Süden Afrikas ist alles andere als gut: Die Wirtschaft ist nach jahrelanger Misswirtschaft und Korruption unter Robert Mugabe am Boden, Lebensmittel und Benzin überteuert, 90% der Menschen ohne feste Arbeit. Alle Hoffnungen ruhten auf den Wahlen 2018 und scheinen nun bitter enttäuscht. Mitten in dieser Krise legen simbabwische Frauen den Bibeltext über die Begegnung von Jesus mit dem Gelähmten am Teich Betesda aus (Johannesevangelium Kap. 5): „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus. Diese Aufforderung gilt allen. Die Frauen laden ein, das scheinbar Unmögliche zu wünschen und zu wagen: aufzustehen, die eigene “Matte” zu nehmen und Schritte der Versöhnung und der Teilhabe, der Liebe und des Friedens zu gehen. Denn Gott öffnet Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.
Mit einer an die Bundesregierung adressierten Unterschriftenaktion möchte der Weltgebetstag dazu beitragen, dass das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlastet und das Geld stattdessen in Gesundheitsprogramme investiert wird.
Wir laden Sie zu den Gottesdiensten am WGT aus Simbabwe und zum anschließenden geselligen Beisammensein ein (s.u.). Wir freuen uns auf Sie!

C. Hoffmann-Richter

Gottesdienste am Weltgebetstag (6. März 2020)

  • 18:00 Uhr Evang. Gemeindezentrum Zachäus, Tannenplatz
  • 18:00 Uhr Evang. Riedlenhaus, Gögglingen/Donaustetten
  • 18:00 Uhr Evang. Gemeindehaus Kapelle
  • 19:00 Uhr Kath. St. Ida Haus Oberkirchberg


8. März, 11 Uhr im Riedlenhaus: Familiengottesdienst zum Weltgebetstag im Rahmen der Familienkirche 

Filmabend zum Weltgebetstag

Er wird am Freitag, den 14. Februar, im GZ Zachäus stattfinden, wie immer Einlass ab 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr. Es gibt einen Film und Informationen über Simbabwe sowie den mit dem Oscar ausgezeichneten Kurzfilm „Music by Prudence“ über den Weg der körperbehinderten Sängerin Prudence Mabhena aus Simbabwe.