13. Kinderferienwoche 2018 - "Es war magisch!"

Wenn das Ende der Sommerferien naht, ist es Zeit, dass die Wiblinger Ferienwoche ihre Türen öffnet. Nach 5 Wochen können die teilnehmenden Kinder sich bei Spiel und Spaß wieder an einen geregelten Tagesablauf gewöhnen.

 

So trafen sich am Montag, den 3.September 18, um 9.00 Uhr im Saal der Zachäusgemeinde wieder 29 gespannte Kinder und starteten mit einem eigens für die Ferienwoche gedichteten Lied in die Woche. Das gemeinsame Singen morgens um 9.00 Uhr und am Nachmittag um 16.00 Uhr zum Tagesabschluss ist jedes Jahr sehr beliebt. Dieses Jahr war noch die Hexenhandpuppe Ulrika zu Gast, die sich auch einige Hexereien überlegt hatte.

 

In der morgendlichen Runde las die Bibliothekarin Frau Dittrich noch in Auszügen den 1.Band der „Schule der magischen Tiere“ vor.

 

Passend zu diesem Buch bastelten die Kinder an einem Nachmittag im Jugendhaus Schlossstall aus den verschiedensten Materialien „ihr persönliches magisches Tier“.

 

An zwei Vormittagen wurden Workshops angeboten. Auf dem Programm standen: Fußball und Tischtennis, das Erlernen von Zaubertricks, das Basteln und Füllen einer „Geräuschekiste“ und ein Erste-Hilfe-Kurs.

 

Eine Mediengruppe beschäftigte sich die ganze Woche mit dem Fotografieren und Filmen der Aktivitäten.

 

Am Mittwoch stand ein Tagesausflug auf dem Plan. Wir durften dieses Jahr den Luxus eines eigenen Reisebusses genießen, mit dem wir nach Augsburg in die „Augsburger Puppenkiste“ fuhren. Vor der Vorstellung hatten wir noch viel Zeit zum Toben auf dem dazugehörigen Spielplatz und einem reichlichen Picknick. Die liebevoll gestalteten Marionetten zeigten uns die Geschichte „Die kleine Hexe“ nach dem Kinderbuch von O. Preußler. Dies war ein ganz besonderes Erlebnis.

 

In den restlichen Zeiten gab es viel Gelegenheit zum gemeinsames Spiel in den drei nach dem Alter eingeteilten Gruppen, den Schildkröten, den Füchsen und den Fledermäusen.

 

Kulinarisch wurden wir hervorragend von dem Küchenteam versorgt, das in den Räumen des Sozialzentrums für uns kochte, so dass wir uns an die liebevoll gedeckten Tische setzten konnten.

 

Am Freitagnachmittag feierten wir mit den gekommenen Eltern, Großeltern und Freunden einen abwechslungsreichen Abschluss der Woche. Einige Kinder zeigten beeindruckende Zaubertricks, andere erklärten sehr fachmännisch die stabile Seitenlage. Die Eltern mussten auch Geräusche erraten und durften einen einstudierten Tanz bewundern. Mit einer tollen Videopräsentation konnten wir alle noch einmal die Woche an uns vorbeiziehen lassen.

 

Angefüllt mit vielen schönen Erlebnissen verabschiedeten sich Kinder und Betreuer voneinander. Und nicht selten war ein „Bis zum nächsten Jahr“ zu hören.

 

Maria Grimm