Miteinander an einem Tisch: Die längste Festtafel der Welt in Wiblingen

Miteinander an einem Tisch: Die längste Festtafel der Welt in Wiblingen

Festtafel

Bildquelle: Pixabay

Im Rahmen des mit Bundesmitteln geförderten Projektes „Demokratie leben“ soll es im kommenden Sommer am 27. Juni 2020 in Wiblingen eine besondere Aktion geben: Unter dem Motto „Wiblingen an einem Tisch“ sollen sich so viele Wiblinger Bürgerinnen und Bürger wie möglich an einer vom Tannenplatz bis zum Kloster reichenden zwei Kilometer langen Festtafel versammeln und miteinander essen, reden und feiern.

Im aktuellen Heft von „Wiblingen aktuell“ ist das Projekt ausführlich beschrieben. Die Einladung zum Mitmachen finden Sie, wenn das Projekt näherrückt, an verschiedenen Stellen als Faltblatt und in „Wiblingen aktuell“. Als Kirche wissen wir, wie wichtig und heilsam es sein kann, wenn man sich gemeinsam um einen Tisch versammelt. Bei vielen Gelegenheiten pflegen wir die Tischgemeinschaft: sei es beim Kirchencafé oder Gemeindebasar, beim Café am Markt oder Kaffeeklatsch, bei Essen bei Zachäus oder beim Suppenessen. Alle unsere Tischgemeinschaften haben dabei ihren Ursprung und Grund in unserer Abendmahlstradition, die wir als Urbild versöhnter Tischgemeinschaft und Gastfreundschaft verstehen können. Deshalb freuen wir uns, wenn auch viele Mitglieder unserer Kirchengemeinden sich zum Mitmachen bei dieser großen Wiblinger Tischgemeinschaft einladen lassen an der längsten Festtafel der Welt.