Donnerstag, 23. August: "Rückmeldung, Einkäufe..."

Als wir uns um 8.00 Uhr vor unserer Unterbringung getroffen hatten, ging es dann auch gleich zum bekannten Frühstück in der dortigen Kantine.

 

Mit nun vollen Mägen war es an der Zeit Eckharts Tasche zu suchen und hoffentlich auch zu finden. So machten sich Pied und Eckhart auf den Weg zum Busbahnhof, wo wir gestern Abend ausgestiegen sind, um nach der besagten Tasche zu schauen. Diese befand sich zu unserem Glück und dem des Arbeitskreises, da sich dort die gesamten Geschenke befanden, noch im Auto des Taxifahrers von gestern.

 

Nachdem alle wieder zusammengekommen waren und die gute Nachricht verbreitet wurde, ging es mit 2 anderen Taxifahrern weiter zum “Barkley’s House“, wo wir zuerst zum Büro der Fluggesellschaft Quatar gingen, um dort die Flüge nach Hause zu bestätigen. Direkt im Erdgeschoss des Gebäudes befand sich auch gleich eine Bank, wo man Geld abheben konnte (Visa, Mastercard….). Um Geld zu wechseln musste jedoch ein Teil unserer Reisegruppe zum gegenüberliegenden Mövenpick Hotel laufen.

 

Zum Glück war neben dem Hotel auch gleich das „Nyerere Cultural Center“, wo wir erneut für 8000 Schilling ein sehr gutes Essen genießen konnten, wie schon zu Beginn der Reise.

 

Der Weg führte uns weiter zu einem Dalla Dalla (250 Schilling pro Fahrgast), um zum Schnitzermarkt zu gelangen. Dort konnten wir uns auf die Suche nach einigen Mitbringseln machen und die eigene Fähigkeit zu handeln einmal testen und vielleicht auch verbessern.

 

Als jeder genug gesehen und eingekauft hatte, machten wir uns auch wieder auf den Weg ins Dalla Dalla, welches uns „wohlbehütet“ zu einer Station in der Nähe des Msimbazi Center brachte. Das Reststück fuhren wir noch mit einem Taxi. Zu unserem Glück handelte ein Einheimischer einen angemessenen Fahrtpreis heraus, was wir auch sehr zu schätzen wussten, was uns Erfahrungen in der Stadt gezeigt hatten.

 

Nach dem wohlbekannten Abendessen im Msimbazi Center legten wir uns bald schlafen.

 

Roman Grasy