Monatsspruch Februar

 

 

"Es ist das Wort ganz nahe bei dir,

  in deinem Munde und in deinem Herzen,

  dass du es tust."

                            - 5. Mose 30, 14 -

 

 

Veranstaltungen

Aktuelles aus der Gemeinde

Ökumenischer Kinderbibeltag 2018

„Wenn einer sagt, ich mag dich du“  so lautete das Motto des diesjährigen ökumenischen Kinderbibeltages. Auf den Plakaten wurde durch ein Mädchen, das ein Pferd umarmte, dieses Thema verbildlicht. Als sich morgens gegen 10.00Uhr eine lange Schlange bei der Anmeldung bildete, wurde klar, dass sehr...

mehr

Ökumenisches Krippenspiel 2017 - Die Zeitmaschine startet am Tannenplatz

Auch in diesem Jahr gab es am Heiligabend neben den klassischen Weihnachtsgottesdiensten ein ökumenisches Krippenspiel für Kinder und Erwachsene in der St. Franziskuskirche am Tannenplatz. Knapp 30 Kinder und Jugendliche brachten die Weihnachtsbotschaft auf eine etwas andere Weise den anwesenden...

mehr

Wiblinger Weihnachtsmarkt 2017

Auch in diesem Jahr hatte die evangelische Jugend Wiblingen einen Stand auf dem Wiblinger Weihnachtsmarkt am 9.12.2017.

 

Schon in den Tagen davor haben wir gemeinsam mit Jugendlichen aus den verschiedenen Gruppen Plätzchen gepacken. Neben Nussecken und Springerle gabe es Rumkugeln, Schockocrossies...

mehr

Über unsere Gemeinde hinaus

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Die Gnade Gottes, für alle Menschen

    „Inklusion ist nicht etwas, was wir als Kirche auch noch machen, sondern was uns ausmacht“, sagte Landesbischof Frank Otfried July bei der Netzwerktagung der EKD unter dem Titel „Offen für alle? Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche“ am 22. Februar in Berlin.

    mehr

  • Erziehung zum Frieden

    Die Schneller-Schulen bauen Brücken, wo andere tiefe Gräben ziehen. Christliche, muslimische und drusische Kinder, Schiiten und Sunniten, Orthodoxe, Katholiken und Protestanten, Jungen und Mädchen, gehen dort gemeinsam zur Schule.

    mehr

  • Pflicht zum Widerstand

    Am 22. Februar jährt sich die Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl sowie von Christoph Probst zum 75. Mal. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ wurden durch das Fallbeil umgebracht, weil sie zum Widerstand gegen die Nazidiktatur in Deutschland aufriefen. Auch die Ulmer Martin-Luther-Kirche war Schauplatz ihres Widerstands. Und sie erinnert noch heute daran.

    mehr